Ihre Detektei – Detektive ermitteln Ihre Detektei – Detektive ermitteln


0800-Detektiv – Dessau ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Dessau für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Dessau gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

dessau war eine land oberzentren des bundeslandes. die nächsten größeren städte sind halle (saale), etwa 40 km südwestlich, leipzig, etwa 52 km südlich und magdeburg, etwa 65 km nordwestlich. historisch war dessau hauptstadt und residenz des fürsten-, späteren herzogtums anhalt-dessau und anhalt.



Quelle: WikiPedia

Abhörschutz

Der Begriff Abhörschutz steht für alle geeigneten Maßnahmen, die zur Sicherheit des nicht öffentlich gesprochenen Wortes und von Räumen und Daten getroffen werden, um zu verhindern, dass dritte Personen abhören oder Informationen abgreifen.  Zum Abhörschutz zählen auch technische Vorsichtsmaßnahmen und die Überprüfung von Räumlichkeiten und den in den Räumen befindlichen Gegenständen auf das Vorhandensein von Abhöreinrichtungen aller Art. Eine solche Suche nach Abhörgeräten nennt man auch Sweep oder Lauschabwehr.  


Zum Abhörschutz  gehört die Planung und Erstellung von abhörsicheren Räumen oder Kommunikationsverbindungen. Gleichfalls zählt dazu das Verhindern von Abstrahlungen in Form von elektromagnetischen Wellen auch durch Unterdrückung oder Verfälschung.



Zwingend notwendig beim Abhörschutz ist die Lauschabwehr in Form eines Checks von Räumen und allen Gegenständen und Geräten innerhalb der Räume , insbesondere natürlich Geräte, die zur Telekommunikation oder Datenübertragung geeignet sind wie Telefone, Faxgeräte, Handys oder Computer. Im Rahmen des Abhörschutzes versucht man darüber hinaus sensible Daten oder Räume speziell zu sichern durch Verschlüsselungsmaßnahmen im Rahmen der Kommunikation. Um einen Raum abhörsicher machen zu können, wird das System des Faradayschen Käfigs genutzt, wobei eine elektromagnetische Abschirmung geschaffen werden soll.


Neben dem Grundsweep sind weitere Lauschabwehreinsätze in kontinuierlichen Abständen oder Konferenzbegleitung angeraten. Bei der Lauschabwehr handelt es sich um das Absuchen der gefährdeten Orte nach Abhörgeräten mit vielfältigen technischen Apparaturen. Ziel ist die Feststellung, ob Abhörgeräte (Wanzen) vorhanden sind. Bei der Lauschabwehr werden Geräte wie Spektrumanalyzer, Non-Linear-Junction-Detektoren, Leitungsmessgeräte, Röntgengeräte, Endoskope, Scanner und viele weitere Messgeräte zur visuellen und technischen Detektion eingesetzt.


Tatsächlich gibt es keine 100 %ige Sicherheit gegen das Abhören. Als abhörsicher gilt eine Telekommunikationsleitung oder ein Raum, wenn keine Möglichkeit des Abhörens besteht. Das aber ist realistisch gesehen gerade bei der Telekommunikation nicht immer möglich, da sich stets Angriffspunkte bieten können. Allerdings kann man diese minimieren, so dass eine größtmögliche Sicherheit gegeben ist. Dazu bedarf es aber einer guten Beratung und eines geeigneten Lauschabwehreinsatzes zum Abhörschutz. Rufen Sie uns im Bedarfsfall an unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584), wobei Sie natürlich nicht aus dem gefährdeten Raum heraus anrufen sollten oder besuchen Sie unser Informationsportal Abhörschutz.

Aus der Rechtsprechung: Erstattung der Kosten einer Detektei bei Betrugsversuch

Ein Reisebüro meldete bei einer Reiserücktrittsversicherung einen Schaden für eine Reisestornierung an. Der Versicherung kamen nach Lektüre der Schadensmeldung Verdachtsmomente wegen vorhandener Unstimmigkeiten. Daraus vermutete  sie einen Versicherungsbetrug und schaltete einen Detektiv ein, um die Verdachtsmomente zu überprüfen.  Als Ergebnis der detektivischen Recherchen bestätigte sich der Anfangsverdacht, was von der Detektei bewiesen werden konnte. 


Der ermittelnde Detektiv stellte fest, dass weder der angegebene Kunde noch der Reiseveranstalter existent waren. Die betrogene Versicherung erstattete als Folge dessen Strafanzeige. Der Reisebüroinhaber wurde letztlich rechtskräftig wegen versuchten Betrugs verurteilt. Anschließend begehrte die Versicherung von dem Betrüger die Erstattung der Detektivkosten in Höhe von 1.873 Euro, die dieser nicht sofort zahlte.


Deswegen erfolgte ein Klageverfahren, in Folge dessen das Amtsgericht München den Reisebüroinhaber zur Erstattung der Detektivkosten verurteilte. Er konnte sich nach Auffassung der Richter nicht darauf  berufen, dass es seitens der betroffenen Versicherung ausgereicht hätte, einfach den Ersatz des vorgeblichen Schadens abzulehnen und eine Strafanzeige zu erstatten. Nach der Rechtsprechung des Amtsgerichts München hat das Opfer eines Betrugsversuches ausdrücklich das Recht, alle notwendigen Maßnahmen zur Abwehr einer gegen ihn gerichteten Straftat zu nutzen. Dazu kann auch die Einschaltung eines Detektivbüros  zählen. Dabei muss das Opfer nicht die Interessen des Betrügers beachten und sich auch keine Gedanken darüber  machen, wie es die entstehenden Kosten für den Betrüger möglichst in geringem Rahmen bewahren könne. Eine solche Haltung entbehrte nach dem Urteil des Amtsgerichts jeder Grundlage.


Urteil des Amtsgerichts München vom 24.März 2009 , Aktenzeichen: 155 C 29902/08.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Dessau, Privatdetektiv Dessau, Privatermittler Dessau, Dedektiv Dessau passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).