Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Frankfurt am Main ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Frankfurt am Main für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Frankfurt am Main gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

299x400px|alt=…}} |- class="hintergrundfarbe2" ! colspan="2" |zentriert|299px|goethes geburtshaus im großen hirschgraben<br /><small>goethes geburtshaus im großen hirschgraben</small> |} miniatur|links|der römer ist frankfurts rathaus und wahrzeichen.miniatur|links|frankfurter skyline, im vordergrund die größte stadt fünftgrößte römisch-deutschen kaiser. von 1816 bis 1866 war frankfurt sitz des deutschen bundes und 1848/49 des ersten frei gewählten deutschen parlaments. heute ist frankfurt ein bedeutendes europäisches finanz-, messe- und dienstleistungszentrum. die stadt ist sitz der europäischen zentralbank, der deutschen bundesbank, der frankfurter messe. durch ihre zentrale lage gehört sie mit dem frankfurter flughafen, dem hauptbahnhof und dem stadtregion leben heute etwa 1,8 millionen, im gesamten rhein-main-gebiet 5,8 millionen einwohner. eine besonderheit frankfurts ist die skyline, deren wolkenkratzer zu den höchsten gebäuden europas gehören. <br clear="left" />



Quelle: WikiPedia

Fallstudie: Wäschediebstahl

Das junge und berufstätige Paar bewohnte eine Erdgeschosswohnung mit anschließendem Garten. Dieser war mit einem knapp 2 Meter hohen Drahtgeflecht-Zaun umgeben und durch Bewuchs nur bedingt von außen einsehbar. Wäsche wurde in der Regel abends gewaschen und am nächsten Morgen im Garten auf die Wäscheleine gehängt. Irgendwann fiel auf, dass verschiedene Oberhemden im Schrank fehlten. Man stand vor einem Rätsel und konnte sich keinen Reim darauf machen. Die Frau  vermutete, dass der Mann die Hemden bei seinen beruflichen Reisen im Hotel vergessen habe, was dieser jedoch ausschloss. Eines Abends fiel beim Abnehmen der Wäsche von der Leine auf, dass ein Hemd, was definitiv morgens aufgehängt wurde, fehlte.


Die daraufhin eingeschalteten Detektive bauten Videofallen auf mit dem Ergebnis, dass geraume Zeit später wieder ein Hemd fehlte. Allerdings war auf den Aufzeichnungen der Überwachungsanlage zur allgemeinen Überraschung keine Person zu sehen, sondern einwandfrei zu erkennen, dass das Wäschestück mit einem Stock oder ähnlich von der Leine geholt wurde.  Die Kameras wurden deshalb mit anderen Blickwinkeln neu justiert. Zunächst geschah nichts und es wurde schon befürchtet, dass der oder die Diebe argwöhnisch geworden waren. Tage später ging der Dieb aber ins Netz. Es war ein Nachbar, der Streit mit dem Paar gehabt hatte. Er war einwandfrei auf der Videoaufzeichnung zu erkennen. Um Nachbarschaftsgerede erst gar nicht aufkommen zu lassen, handelten die Detektive mit dem Überführten einen Deal aus, wobei die Bestohlenen einen finanziellen Ausgleich erhielten, dafür aber auf eine Anzeige gegen den Täter verzichteten.

Krankenstandüberwachung

Das Problem ist alltäglich und trifft viele Betriebe: Ein extrem hoher Krankenstand. Natürlich ist niemand davor  gefeit, krank zu werden. Exakt dafür ist auch die Lohnfortzahlung vorgesehen, um diese Personen dann nicht in wirtschaftliche Schwierigkeiten zu bringen. Ein Problem sind aber die Dauerblaumacher, die immer und immer wieder krank sind, obwohl sie dem äußeren Anschein nach einen höchst gesunden Eindruck hinterlassen. Wenn dann diese vorgeblich kranken Arbeitnehmer während des Krankenstandes aber einer Nebenbeschäftigung nachgehen, eine Schwarzarbeit ausführen oder sich einer intensiven Freizeitbeschäftigung widmen, dann muss ein Arbeitgeber handeln. Einerseits kosten solche Betrüger, und nichts anderes sind sie, jeden Arbeitgeber viel unnützes Geld, ohne dafür eine Gegenleistung zu erbringen, andererseits wird die Betriebsmoral dadurch entscheidend untergraben, denn diese Mitarbeiter feiern auf dem Rücken der anderen Kollegen krank, da diese die Arbeit des angeblich Kranken mit erledigen müssen, ohne dafür anders entlohnt zu werden. Es kann schnell zu Unzufriedenheit führen und wenn ein Arbeitgeber Pech hat eine Kettenreaktion heraufbeschwören, weil möglicherweise auch andere Arbeitnehmer auf die Idee kommen könnte, was der Blaumacher kann, könnten sie auch. Hier gilt es gegenzuwirken.

Eine Detektei kann durch eine Überwachung eines angeblich kranken Mitarbeiters bei Vorliegen eines entsprechenden konkreten Verdachts prüfen, wie das Verhalten des Mitarbeiters in der Öffentlichkeit ist. Insbesondere dokumentieren die Detektive bei der Krankenstandüberwachung, ob der Arbeitnehmer sich genesungswidrig verhält, was zu einer Kündigung führen kann. In vielen Fällen sind dabei durch den überführten Arbeitnehmer die angefallenen Detektivkosten nach dem Verursacherprinzip zu erstatten. Hier finden Sie ein beispielhaftes Urteil zur Erstattung von Detektivkosten bei einer Krankenstandsüberwachung.

Wenn auch Sie einen hohen Krankenstand zu beklagen haben und gleichzeitig den begründeten Verdacht hegen, ein Arbeitnehmer simuliert nur, um während des Krankenstandes einer anderen Tätigkeit nachzugehen, dann sollten Sie über eine Krankenstandsüberwachung nachdenken, die wir in ganz Deutschland und auch in ganz Österreich diskret und zuverlässig durchführen, empfohlen durch zahlreiche Rechtsanwälte.

Für eine Telefonberatung zur Krankenstandüberwachung durch einen Detektiv wählen Sie bitte aus Deutschland 0800-DETEKTIV und aus Österreich +49 - 2369 - 20 30 490.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Frankfurt am Main, Privatdetektiv Frankfurt am Main, Privatermittler Frankfurt am Main, Dedektiv Frankfurt am Main passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).