Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de


0800-Detektiv – Karlsruhe ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Karlsruhe für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Karlsruhe gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

ist ein regierungsbezirks karlsruhe, der landkreises karlsruhe. historisch ist karlsruhe haupt- und landes baden. die stadt wird im norden, osten und süden vom landkreis karlsruhe und im westen vom rhein begrenzt, welcher hier die grenze baden-württembergs mit rheinland-pfalz bildet. karlsruhe ist nach stuttgart (etwa 75&nbsp;km südöstlich) und mannheim (etwa 60&nbsp;km nördlich) die drittgrößte stadt des landes baden-württemberg und hat eine fläche von etwa 173&nbsp;km². seit 1950 ist karlsruhe sitz des bundesgerichtshofs und seit 1951 des bundesverfassungsgerichts, weshalb die stadt den beinamen residenz des rechts trägt. 2009 erreichte karlsruhe beim insm-ranking der erfolgreichsten großstädte deutschlands den sechsten platz.<ref>[http://www.insm-staedteranking.de/2009_ges_i_gesamtranking.html die erfolgreichsten deutschen großstädte 2009]</ref>



Quelle: WikiPedia

Fallstudie: Bestandsverlust in Fleischfirma

Es heißt allgemein, dass nirgendwo mehr betrogen und gestohlen wird, als in der Fleischbranche.


Eine Großfleischerei hatte trotz aller Sicherungsmaßnahmen stetige Fehlmengen zu beklagen. Deshalb wurden Detektive zu Rate gezogen, die sich zunächst ein Bild von der Situation machten: Die Lagerarbeiter arbeiteten in zwei Schichten. Während dieser Zeit wurden auch die Touren für die LKW  zusammengestellt. Die Ware lagerte dann –für jeden LKW getrennt – auf Paletten verpackt, in der verschlossenen Halle, nur zugänglich für die Fahrer. Die Kühlhäuser selber waren für das Fahrpersonal nicht zugänglich. Jeder musste seinen LKW selbst beladen, was zu unterschiedlichen Zeiten geschah. Je nach Tour konnten die Fahrer ihren Schichtbeginn selbst bestimmen.


Um einen Überblick über die Geschehnisse zu bekommen, wurden durch die Detektive nachts mehrere Videokameras installiert, die einen Gesamtüberblick auf die Abfertigungshalle gestatteten. Über 2 Wochen tat sich nichts im Sinne des Auftrages, so dass schon geglaubt wurde, die Installation der Kameras sei bemerkt worden. Als jedoch ein Fahrer seinen Urlaub beendet hatte, stellte man durch die Videoüberwachung fest, dass dieser mit einem Schlüssel das anschließende Kühlhaus öffnete, mehrere Schinken herausholte und diese in seinen LKW packte. Dieser Vorgang wiederholte sich am Folgetag. Bei der anschließenden Observation konnte beobachtet werden wie er die gestohlenen Schinken bei einer Metzgerei ablieferte. Den Schlüssel zum Kühlhaus hatte er vermutlich aus der Zeit herübergerettet, als er noch dort als Lagerarbeiter tätig war. Aufgrund der durch die Detektive eindeutig dokumentierten Beweise konnte der Fahrer fristlos entlassen und für den Schaden in Regress genommen werden.


Haben auch Sie Probleme mit innerbetrieblichem Diebstahl? Lassen Sie sich durch einen Detektiv beraten, welche Möglichkeiten der Beweisführung und Eindämmung der Diebstähle bei Ihnen gegeben sind. Die erreichen einen Privatdetektiv kostenfrei unter 0800 – DETEKTIV (0800-33 83 584).

Fallstudie: Blumengroßhandel wird bestohlen

Bei einem Blumengroßhandel stimmte einiges offensichtlich nicht mehr. Immer größer wurden die Fehlmengen und die Firmenleitung stand vor einem Rätsel. Alle Kontrollmechanismen dachte man ausgeschöpft zu haben. Schließlich holte man sich Rat bei einer Detektei. Die durchgeführte Sachstandanalyse brachte zunächst keine Erkenntnisse. Dann wurden die Fahrerkarten, die Aufzeichnungen aus den Kontrollgeräten der einzelnen Fahrzeuge, inklusive der Mautabrechnungen, mit den Tourenplänen verglichen. Wahrlich eine nerventötende Arbeit, aber es gab neue Erkenntnisse. Es stellte sich heraus, dass zumindest eines der Fahrzeuge an bestimmten Tagen eine andere Route nahm, als vorgesehen, bzw. nötig war.


Daraufhin observierten die Detektive diesen LKW, zunächst aber ohne ein Ergebnis, bis dieser an einem Tag die vorgesehene Tourenstrecke verließ. Genau, wie die Detektive dieses bei den alten Fahrdaten festgestellt hatten, verlief die aktuelle Fahrt, so dass man schon während der Observation ahnen konnte, wo der Wagen halten würde. Er fuhr auf einen kleinen, neben der Bundesstraße liegenden Parkplatz. Dort hatte offensichtlich bereits ein Sprinter auf den LKW gewartet. Alles ging blitzschnell. Der LKW Fahrer ließ die Ladebordwand herunter, während der Sprinter rückwärts davor fuhr. Eine Vielzahl in großen Pappkartons verpackte Blumenpakete landeten in dem Sprinter. Anschließend wollten beide Fahrer ihre Fahrt fortsetzten, was die Detektive jedoch verhinderten. Sowohl der Auftraggeber, als auch die Polizei wurden verständigt. Dabei stellte es sich heraus, dass es sich bei dem Sprinterfahrer um einen Kunden handelte, der in letzter Zeit auffallend wenig gekauft hatte. Jetzt hatte man die Erklärung.


Werden auch Sie bestohlen und hintergangen? Wenn Sie Gewissheit haben möchten, so rufen Sie an und lassen sich von einem Privatdetektiv unverbindlich beraten: 0800 – DETEKTIV (0800-33 83 584).


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Karlsruhe, Privatdetektiv Karlsruhe, Privatermittler Karlsruhe, Dedektiv Karlsruhe passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).