Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Limburg an der Lahn ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Limburg an der Lahn für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Limburg an der Lahn gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

thumb|300px|typische fachwerkhäuser in der limburger altstadt limburg an der lahn (amtlich: limburg a. d. lahn<!-- sic! -->) ist die kreisstadt des landkreises limburg-weilburg in hessen.



Quelle: WikiPedia

Personalkontrolle

Ein gesundes Vertrauen in das eigene Personal ist eine Grundvoraussetzung für eine produktive Zusammenarbeit. Wenn aber Zweifel an der Ehrlichkeit des Personals aufkommen, gilt das alte Sprichwort Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Im Zuge einer Personalkontrolle lässt sich der drängende Verdacht verifizieren oder aber auch falsifizieren.

Wann ist eine Personalkontrolle sinnvoll?


Häufige Fälle einer Personalkontrolle liegen bei dem Verdacht eines Missbrauchs eines Krankenscheins vor. Man nennt dieses Betrugsdelikt auch gerne Blaumachen. Der Arbeitnehmer simuliert beim Arzt eine nicht vorhandene Krankheit und lässt sich einen Krankenschein ausstellen, um während der Zeit der Krankschreibung anderen Aktivitäten nachzugehen. Das können Tätigkeiten wie Schwarzarbeit aber auch banale Dinge wie intensive Freizeitbeschäftigung im eigenen Garten sein – alles auf Kosten des Arbeitgebers, der schließlich durch die Lohnfortzahlung weiter das Gehalt überweisen muss, ohne dafür eine Gegenleistung zu bekommen. Wenn ein dringender Verdacht vorliegt, dass ein Arbeitnehmer einen Lohnfortzahlungsmissbrauch begeht, bietet sich eine Personalkontrolle an, denn grundsätzlich hat ein Arbeitgeber das Recht zu erfahren, ob er hintergangen wird, zumal Blaumacherei auch die Moral in der Firma untergräbt, da andere Mitarbeiter das falsche Verhalten des Kollegen mitbekommen könnten. Die Beobachtung eines solchen Mitarbeiters bei Vorliegen von klaren Verdachtsmomenten ist somit eine sinnvolle Alternative.

Ein anderer Auslöser eine Personalkontrolle ist der Fall des Arbeitszeitbetruges. Dabei kann es vorkommen, dass Mitarbeiter ihrer Verpflichtung der Einhaltung von Arbeitszeiten nicht ordnungsgemäß nachkommen und Zeiten verfälschen. Beispielsweise bei Monteuren oder Außendienstmitarbeitern ist das eine gängige Form des Betruges, was leider immer wieder von Detekteien festgestellt wird. Hier werden Zeiten abgerechnet, die gar nicht geleistet wurden oder Zeiten verfälscht, um zum Beispiel in den Genuss höherer Spesen zu kommen. Bei dem Verdacht auf Manipulationen bei der Arbeitszeiterfassung ist die Einschaltung einer Detektei ein probates Mittel, um dem Betrug Einhalt zu gebieten und Schaden vom Unternehmen abzuwenden.

Eine Personalkontrolle wird auch häufig bei Geldverlust in der Firma durchgeführt. Fehlt Geld in der Kasse? Ist Geld aus dem Tresor verschwunden? Stimmen die Bücher nicht? Der Verdacht des Diebstahls und der Unterschlagung liegt nahe. Um hier Klarheit zu gewinnen, führen speziell geschulte Privatdetektive eine Kontrolle des Personals durch, um festzustellen zu können, wer für die Geldverluste verantwortlich zeichnet.

Es gibt ganze Reihe weiterer Gründe, die immer wieder eintreten, wenn eine Personalkontrolle bei unserer Detektei in Auftrag gegeben wird. Wenn auch Sie einen dringenden Verdacht haben, sollten Sie zur Vermeidung von weiteren Schäden zu Lasten Ihres Unternehmens eine unverbindliche und diskrete Beratung, wie eine Kontrolle des Personal durchgeführt werden könnte, mit einem Detektiv unseres Teams suchen. Rufen Sie einfach jetzt kostenlos an: 0800-33 83 584.

Fallstudie: Kreishandwerkerschaft ließ Schwarzarbeiter von Detektiven observieren

Durch die Anzeigen mehrerer Mitglieder einer Kreishandwerkerschaft entschloss man sich dort, Detektive mit der Aufklärung der Beschuldigungen hinsichtlich einer Friseurin durchführen zu lassen. Die Frau war ausgebildete Friseurin, die ehemals bei einem bekannten Hairstylist angestellt war, sich aber nach relativ kurzer Tätigkeit selbstständig gemacht hatte. Allerdings währte die Selbstständigkeit nicht sehr lange. Schon nach gut einem halben Jahr warf sie die Flinte ins Korn. Der Salon, der im Hause Ihres Lebensgefährten untergebracht war, wurde geschlossen und ein Zoofachgeschäft zog ein. Allerdings stand die Friseurin im Verdacht, wieder Kunden zu bedienen Erste Observationen brachten zunächst kein Ergebnis. Die ZP schien zur Zeit keiner Tätigkeit nachzugehen. Allerdings fiel auf, dass einige Personen auffallend lange im Zoofachgeschäft verlieben. Bei Kontrollen im demselben konnten zuvor hineingegangene Personen nicht im Geschäft gefunden werden. Zuerst dachte man sich, dass man das Verlassen des Geschäftes dieser Personen nicht registriert hatte, was ja eigentlich auch nicht die Aufgabe der Detektive war, zumal der Privatzugang zur Wohnung, in der die Frau wohnte, an der anderen Hausseite war.


Alsdann observierte man eine der „Zookundinnen“, die dort eine Stunde im Geschäft verschwand und stellte dabei deren Wohnadresse fest. Einige Tage darauf setzte der Detektiv sich unter geeignetem Vorwand mit dieser Person in Verbindung. Das Ergebnis dieses Gespräches war, dass die Frau im Haus ihres Lebensgefährten als Friseurin tätig war, „Schwarz“ versteht sich. Unter Berufung auf angebliche Empfehlung ließen sich die Detektive verschiedene Termine geben, die entweder telefonisch oder durch angebliche Mund-zu-Mund-Propaganda vereinbart wurden.


Eine Gewerbeanmeldung für die Dame lag nicht vor. Das Zoofachgeschäft wurde betrieben durch den Bruder des Lebensgefährten, der den Durchgang der Kundschaft durch das Zoofachgeschäft zum Haare schneiden gestattet und eine sehr gute Tarnung abgegeben hatte.


Durch die Testbesuche der Detektive ließ sich die Tätigkeit der Dame ohne entsprechendes Gewerbe nachweisen, was die Kreishandwerkschaft in die Lage versetzte, die notwendigen Schritte einzuleiten.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Limburg an der Lahn, Privatdetektiv Limburg an der Lahn, Privatermittler Limburg an der Lahn, Dedektiv Limburg an der Lahn passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).