Ihre Detektei – Detektive ermitteln Ihre Detektei – Detektive ermitteln


0800-Detektiv – Oer-Erkenschwick ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Oer-Erkenschwick für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Oer-Erkenschwick gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

] liegt am nördlichen rand des mittlere kreisangehörige stadt des kreises recklinghausen im dehnungs-e, so dass oer ähnlich wie „ohr“, nicht wie „Ör“, ausgesprochen wird.



Quelle: WikiPedia

Detektivschule

Detektiv Schule

Aufgrund der Vielzahl an Anfragen nach einer Ausbildung zum Detektiv möchten wir all jenen, die den Detektivberuf ausüben möchten, einige Worte über die Tätigkeit als Privatdetektiv mit auf den Weg geben.

Zunächst: Finger weg von dubiosen Anbietern, die eine Detektiv Schule betreiben. Theoretisch kann jeder eine Detektiv Schule eröffnen, unabhängig davon, ob er Kenntnis von dem Detektivberuf hat oder nicht, da der Beruf als Detektiv kein Ausbildungsberuf ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es höchst fragwürdige Zeitgenossen gibt, die selber im Detektivberuf mehr oder weniger gescheitert sind, nun aber das große Geld machen wollen, indem sie ihre nicht vorhandenen Kenntnisse an gutgläubige Interessenten weitergeben. Gerne werben diese angeblichen Detektivausbilder damit, dass man am Ende der "Detektivausbildung" ein "Diplom" und einen wertvollen Detektivausweis erhalte, der die Arbeit als Detektiv möglich mache. Beides ist großer Blödsinn, denn Sie brauchen als Detektiv weder ein Diplom, das nichts aussagt, noch einen Detektivausweis, der keinerlei Befugnisse beinhaltet. Bei Bedarf können Sie sich den Detektivausweis in jeder Druckerei selber drucken lassen. Die wenigen Dinge, die Sie in einer solchen dubiosen Detektiv Schule lernen werden, können Sie auch für ganz wenig Geld entsprechenden Fachbüchern entnehmen. Lassen Sie sich also nicht von vollmundigen Erklärungen locken, um für viel Geld einen Kursus zum Detektiv zu machen. Wenn Sie sich später mit einem solchen Diplom bei einer richtigen Detektei bewerben sollten, dann werden Sie dort allenfalls belächelt. In der Regel gibt es sogar die Richtlinie zu sagen, dass jemand, der so dumm war, den Wochenendkurs als Detektiv zu buchen, für eine Arbeit in einer Detektei nicht geeignet ist.

Wenn Sie sich wirklich ernsthaft für den Beruf als Privatdetektiv interessieren, dann sollten Sie zuvor Fachliteratur dazu lesen, in der sie viel über die Detektivausbildung und den Beruf Detektiv lernen. Ist es Ihnen die Zeit nicht wert, diese Literatur zu lesen, dann lassen Sie besser gleich die Finger vom Beruf als Detektiv, da Sie dann wohl weder den nötigen Wissendurst haben, noch die notwendige Geduld, die man als Detektiv ohnehin haben sollte.

Empfehlenswert ist anstelle einer Detektiv Schule die Ausbildung zum Detektiv bei der ZAD. Dort wird Ihnen in einer Kombination aus Fernstudium, Blockseminaren und Betriebspraktika das notwendige Fachwissen vermittelt, um als Detektiv arbeiten zu können. Die ZAD in Geldern hält umfangreiches Informationsmaterial für Sie bereit und wird von Fachleuten geleitet. Die Referenten sind ebenfalls gestandene Detektivprofis und nicht Schmierenkomödianten, die nur Ihr Geld wollen.

Wenn Sie sich für Fachliteratur interessieren, so empfehlen wir folgende Bücher:

Raimund Eising - Praxisbuch Privatdetektiv: Der Weg in die Selbständigkeit

Klaus-Henning Glitza - Observation: Praxisleitfaden für private und behördliche Ermittlungen

Begriffsherkunft Detektiv

Die Herkunft des Wortes Detektiv kann auf die lateinische Sprache zurückgeführt werden. Das Ursprungswort lautete 'degetere'. Detegere heißt übersetzt aufdecken, enthüllen und entdecken.

Der in Deutschland geläufige Begriff Detektiv, oder auch Privatdetektiv, entstammt  der Übersetzung des englischen Begriffes 'private detective'.  Mit  'detective' wird im englischen Sprachraum ein  Dienstgrad bei der Polizei bezeichnet. Die Formulierung Private Detective soll wiederum den Unterschied zwischen einem Privatermittler und einem Staatsbeamten ermöglichen, bei dem es sich dann um einen Police Detective handelt.  Aus dieser Bezeichnung Private Detective wurde im deutschen Sprachraum der Begriff Privatdetektiv, wobei die offizielle Berufsbezeichnung in Österreich Berufsdetektiv lautet, aber im umgangssprachlichen Bereich eher nicht genutzt wird, sondern vielmehr auch die in Deutschland gängigen Begriffe Detektiv oder auch Privatdetektiv.  Heute wird gerne unterschieden zwischen einem Privatdetektiv und einem Wirtschaftsdetektiv, wobei die Übergänge aber fließend sind. Hintergrund sind einfach die Auftraggebe und die Arbeitsfelder, die man allerdings nicht sauber trennen kann.

Übrigens - eine Lizenz für einen Detektiv, von der man im Fernsehen oft etwas hört, gibt es in Deutschland für den Beruf des Detektiven nicht. Anders sieht es in manch anderen Ländern dieser Erde aus, wo sehr wohl eine Lizenz benötigt wird, um als Detektiv tätig zu werden. In manchen englischsprachigen Ländern wird der Private Detective tatsächlich Private Investigator genannt, woraus sich der Begriff Privatermittler ableitet.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Oer-Erkenschwick, Privatdetektiv Oer-Erkenschwick, Privatermittler Oer-Erkenschwick, Dedektiv Oer-Erkenschwick passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).