Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Plauen ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Plauen für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Plauen gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

miniatur|hochkant=1.6|blick vom rathausturm auf die johanniskirche und den altmarkt die 1.&nbsp;august&nbsp;2008 eingegliedert wurde. 1122 wurde die stadt erstmals urkundlich erwähnt und entwickelte sich in der folgenden zeit zur hauptstadt des vogtlandes. durch die aufstrebende textilindustrie wuchs die stadt ende des 19.&nbsp;jahrhunderts rasant und wurde 1904 friedlichen revolution in der ddr statt. wahrzeichen der stadt sind das alte rathaus mit seinem st. johannis. in der stadt befinden sich die friedensbrücke mit einem der größten steinernen brückenbögen weltweit und am nordöstlichen stadtrand mit der elstertalbrücke die zweitgrößte ziegelbrücke der welt. international bekannt wurde die stadt durch die plauener spitze.



Quelle: WikiPedia

Telefonüberwachung

Das Abhören von Telefonaten ist in Deutschland für Nachrichtendienste und die Strafverfolgungsorgane per Gesetz relativ leicht durchführbar. Mancherorts wurde sogar erklärt, Deutschland sei Weltmeister im Lauschen.

Neben dem unmittelbaren Abhören von Telefonaten kommt es auch zu  kompletten Überwachungshandlungvon Telefonanschlüssen im Allgemeinen.

Dabei werden die Verbindungsdaten registriert und die Zusammenhänge der fernmündlichen Kommunikation über längere Phasen ausgewertet. So wird festgehalten, wer z.B. wann mit wem telefoniert hat. Dann wird festgestellt und in welcher Beziehung die Gesprächspartner zueinander stehen. Desweiteren ermöglicht eine Software zur Spracherkennung eine Überwachung automatisch nach vorher festgelegten Schlüsselwörtern  oder nach verdächtigen Wortgebilden. Die Software kennzeichnet die fraglichen Verbindungsdaten und macht diese einem Überwacher  zur genauen Überprüfung zugänglich. 

Inzwischen  gibt es Bundesländer, in denen in den jeweiligen Polizeigesetzen oder Gefahrenabwehrgesetzen Ermächtigungsnormen eingeführt wurden, die eine Überwachung des Telefons verdächtiger Personen in bestimmten restriktiven Grenzen auch zu präventiven Zwecken möglich machen.

Im Gegensatz zu der staatlichen Telefonüberwachung ist eine private Überwachung des Telefons grundsätzlich verboten und strafbar, da es eine Verletzung der Vertraulichkeit des nicht öffentlich gesprochenen Wortes bedeuten würde. Allerdings hält die Tatsache, dass es eine strafbare Handlung ist, viele Personen nicht davon ab, trotzdem die Gespräche anderer Personen abzuhören, um Informationen zu gewinnen, sei es über die Konkurrenz, den vermeintlich untreuen Ehepartner oder einfach nur den Nachbarn. Hier setzt die Arbeit einer Detektei ein, die zuverlässig prüfen kann, ob auch Ihr Telefon widerrechtlich überwacht wird. Bewahren Sie Ihre Privatsphäre - wir helfen Ihnen dabei. Vollständige Informationen erhalten Sie unter der Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 84 584) oder über unsere Informationsportal zum Thema Lauschabwehr.

Urteil: Beauftragung von Detektiven sachgerecht

Hat eine Versicherung den Verdacht, dass man sie  hintergehen will, so kann sie ein Detektivbüro zur Aufklärung einschalten. Wird durch die Ermittlungen der Verdacht erhärtet und bestätigt, dann muss der Versicherungsbetrüger der Versicherung die Detektivkosten ersetzen.


Im Mittelpunkt des Falles stand der Betreiber eines Reisebüros. Das Reisebüro hatte die Berechtigung, im Rahmen des üblichen Geschäftsbetriebes Versicherungen zum Reiserücktritt an die Kunden zu vermitteln.  2006  wurde dann die Stornierung einer Reise bei der Versicherung, mit der das Reisebüro in Geschäftsbeziehung stand, gemeldet. Dabei wurden Stornierungskosten in Höhe von 3407 Euro angemeldet. Der Haken: Die Reise war nie gebucht worden.


Aufgrund von Ungereimtheiten in der eingereichten Schadenanzeige wurde bei dem Reisebüro nachgefragt. Dort konnten diese Ungereimtheiten allerdings auch nicht schlüssig erklärt werden. Daher wurde durch die Versicherung ein Detektivbüro eingeschaltet, um der Sache auf den Grund zu gehen.


Die Ermittlungen der Detektei erbrachten erstaunliche Ergebnisse. Einerseits gab es den Reiseveranstalter gar nicht. Bei dem Reiseveranstalter handelte es sich um einen Betrieb, der früher dem Vater der Versicherungsnehmerin zugehörig, allerdings längst abgemeldet war. Eine Reisebuchung in den vorgeblich gebuchten Hotels war gleichfalls nicht vorhanden. Hinzu kam, dass der Gatte der vorgeblichen Reisekundin, der laut Buchung mitreisen sollte,  zur fraglichen Reisezeit gar keinen Urlaub gehabt hätte. Daraufhin wurde durch die Versicherung eine Strafanzeige erstattete, aufgrund derer die Inhaberin des Reisebüros rechtskräftig wegen versuchten Betruges verurteilt wurde.


Die Betrügerin weigerte sich dann aber, die Kosten für die Detektivarbeit zu erstatten. Diese Kosten seien nämlich gar nicht nötig gewesen denn es hätte genügt, die Regulierung des "Schadens" einfach abzulehnen. Darüber hinaus hätte eine Strafanzeige genügt, denn dann wären die Behörden aktiv geworden und hätten kostenfrei für die Versicherung ermittelt. Die betrogene Versicherung habe sich aber angemaßt, selbst Ermittlungsarbeit leisten zu wollen und müsse daher auch die Kosten dafür tragen.


Das Amtsgericht München gab der Versicherung unumwunden Recht: Dass jemand, den man betrügen wolle, sich darum kümmern dürfe, den Betrug abzuwehren, verstehe sich von selbst heißt es im Urteil des Gerichts. Die wirtschaftlichen Interessen des Betrügers muss das Opfer nicht berücksichtigen. Das Betrugsopfer ist berechtigt, alle Aufwendungen vorzunehmen, die es zur Abwehr des Betruges für erforderlich hält. Die Beauftragung einer Detektei sei bei dem Verdacht auf Versicherungsbetrug immer sachgerecht. Die Detektivrechnung ist daher in voller Höhe von der Betrügerin zu erstatten.


Amtsgericht München, Urteil vom 24.3.2009 , Aktenzeichen 155 C 29902/08


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Plauen, Privatdetektiv Plauen, Privatermittler Plauen, Dedektiv Plauen passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).