Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Schwarzenbek ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Schwarzenbek für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Schwarzenbek gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

thumb|franziskuskirche thumb|das rathaus, im vordergrund die wolfskulptur auf dem ritter-wulf-platz schwarzenbek (schwarzenbek-land



Quelle: WikiPedia

Nachrichtendienst: Geheimoperation Condor

Aus der Geschichte der nachrichtendienstlichen Ermittler


Als 1989 die DDR vor einer Zerreißprobe stand, hatte es der Bundesnachrichtendienst geschafft, einen Top-Agenten aus der DDR anzuwerben, der geheime Informationen aus dem Herz der Staatsführung der DDR lieferte. Ein Agent, der nicht des Geldes wegen, sondern aus der persönlichen Überzeugung heraus agierte. Die DDR Ermittler versuchten dringlichst, den Spion zu stoppen. Das war der Beginn der Geheimoperation Condor.


Der ostdeutsche Mann war im schwierigen Jahr 1989 die bedeutendste Quelle des BND zur der Aufklärung in der DDR. Aber bereits im Frühjahr des gleichen Jahres hatte sich die Hauptabteilung II des MfS (Ministerium für Staatssicherheit), die  für die Spionageabwehr verantwortlich war, auf die Spur des Agenten gesetzt.


Daher wurde ein Sonderoperativvorgang (SOV) unter der Bezeichnung Condor ausgeführt. Die MfS Ermittler nannten in dem SOV den verdächtigen Spion nur noch mit dem Tarnnamen Condor. Dieser Vorgang kann nunmehr in der Birthler Behörde in Berlin nachgelesen werden und beinhaltet die beeindruckende Geschichte des Spions, der aus der Kälte  kam und sich in der Endphase der DDR für den Westen entschied und extrem wichtige Informationen lieferte.


Auch heute gibt es eine Vielzahl von Agenten und Nachrichtendiensten, die nicht nur zur Aufklärung, sondern auch zur unmittelbaren Spionage eingesetzt werden - nicht nur gegen Staaten, sondern häufig gegen Betriebe, um geheime Geschäftsinformationen und Know-how abzugraben. Häufig wird dazu das Mittel des illegalen Abhörens eingesetzt. Diese Gefahr ist permanent gegeben und keine Firma ist davor sicher, wenn sie sich nicht optimal schützt. Sind Sie sicher, dass bei ihnen nicht abgehört wird? Eine Lauschabwehr schafft Klarheit. Gerne helfen Ihnen unsere Detektive dabei, Ihr Know-how vor fremden Zugriffen durch Abhöraktionen zu schützen, damit Sie nicht Ziel einer Operation Condor werden.

Überwachung von Personen

Die verdeckte Überwachung von Personen ein probater Weg, um auftragsrelevante Aktivitäten von Zielpersonen zu erfassen, Handlungsabläufe aufzuklären und Beweismittel zu erbringen. Dabei wird je nach Schwierigkeitsgrad der Überwachung häufig im Team observiert, wobei die Teams durchaus aus mehreren Detektiven verteilt auf verschiedene Observationsfahrzeuge bestehen können. Die Dauer der  Observation wird einerseits durch das Verhalten der Zielperson bestimmt, andererseits durch die Weisung des Klienten. Dabei werden die während der Überwachung gewonnene Erkenntnisse schnellstmöglich dem Klienten zur Kenntnis gebracht und von diesem auf ihre Relevanz  bewertet. Ein Aufenthalt der Observanten im direkten Umfeld der zu überwachenden Person wird nach Möglichkeit vermieden oder aus sicherer Tarnung ausgeführt. Abhängig von dem zu erwartenden Bewegungsprofil der Zielperson werden verschiedene Fahrzeuge wie Motorräder und Autos aber auch bei Bedarf Fahrräder eingesetzt. Bei besonderer Sachlage werden in einem unbemannten Basisfahrzeug Videokameras eingebaut,  die das Areal überwachen und die  Bilder zu einem in sicherer Entfernung  positionierten Einsatzfahrzeug übermitteln. Somit ist das Observationsteam im unmittelbaren Umfeld der Zielperson nicht zu sehen. Die Observanten kommunizieren während der Überwachung in der Regel per Funk untereinander. Sobald die Zielperson sich von ihrem Aufenthaltsort entfernt, wird versucht, ein Bewegungsprofil zu erstellen und die in der Öffentlichkeit vorgenommen Handlungen zu dokumentieren. Die zu überwachende Person wird von den Detektiven im Bericht als Zielperson oder ZP benannt. Der Überwachungsbericht listet alsdann auf, welche Handlungen die Zielperson während des Überwachungszeitraumes unternommen hat. Die während der Überwachung durch die Detektive gewonnenen Erkenntnisse können vom Klienten später auch gerichtsverwertbar genutzt werden, wobei die Detektive natürlich als Zeugen zur Verfügung stehen.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Schwarzenbek, Privatdetektiv Schwarzenbek, Privatermittler Schwarzenbek, Dedektiv Schwarzenbek passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).