Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Weinstadt ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Weinstadt für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Weinstadt gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

weinstadt ist eine mittelbereich waiblingen/fellbach der region stuttgart.



Quelle: WikiPedia

Mitarbeiterüberwachung

Im Falle von konkreten Verdachtsmomenten zum Nachteil der Firma darf auch eine Mitarbeiterüberwachung vorgenommen werden. Dazu kann es unterschiedliche Ansätze geben. Der Standardfall ist die ungerechtfertigte Krankmeldung, die dazu führen kann, dass eine Mitarbeiterüberwachung vorgenommen wird. Wenn es Verdachtsmomente gibt, der Krankschreibung des Arztes nicht zu trauen, weil der Mitarbeiter vielleicht bei diesem simuliert hat,  kann man den Medizinischen Dienst der Krankenkassen beauftragen, eine Untersuchung vorzunehmen. Bei Hinweisen auf  besondere Verstöße kann eine Mitarbeiterüberwachung durch Detektive in Auftrag gegeben werden. Die im Rahmen dieser Mitarbeiterüberwachung  durch die Detektive gewonnenen Beweismittel können im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung beispielsweise wegen einer fristlosen Kündigung aufgrund des durch die Detektive festgestellten Fehlverhaltens genutzt werden.


Weitere Gründe für eine Mitarbeiterüberwachung können sein der Verdacht auf Diebstahl seitens eines Mitarbeiters, der Verdacht der Sabotage durch Mitarbeiter oder der Verdacht auf Nichteinhaltung der Arbeitszeiten beispielsweise bei Dienstreisen oder speziell bei Außendienstmitarbeitern, die aus der Erfahrung von Detektiven häufig später die Arbeit aufnehmen, als sie es müssten und aufschreiben, und darüber hinaus dann auch noch eher Feierabend machen, als sie es dürften.


Diese und viele weitere Beispiele der Mitarbeiterüberwachung gehören zum Tagesgeschäft von Detekteien. Die Erfolgsquote von regelmäßig über die Jahre hinweg mehr als 80 % der Fälle, die überprüft wurden und in denen sich der Anfangsverdacht des Chefs tatsächlich bestätigte, spricht für sich. In vielen Fällen, die sich um eine Mitarbeiterüberwachung drehten, konnten übrigens die Detektivkosten nach dem Verursacherprinzip von dem überführten Arbeitnehmer zurückgefordert werden.


Wünschen Sie eine Beratung zu einer Mitarbeiterüberwachung? Gerne stehen unsere Detektive dafür bereit. Kontaktieren Sie uns kostenlos unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).

Formen von Produktpiraterie oder Markenpiraterie

Raubkopie


Unter einer Raubkopie (auch Schwarzkopie genannt) versteht man  rechtswidrig produzierte oder in Umlauf gebrachte Kopien von urheberrechtlich geschütztem Material.  Betroffen sind sehr häufig Werke aus dem Mediensektor, die sich häufig leicht vervielfältigen lassen.



Plagiate


Unter Plagiaten versteht man Produkte, die unter einem häufig nur geringfügig veränderten Markennamen im Vergleich zum bekannten Original auf den Markt gebracht werden. Die Fälscher gehen dabei so dreist vor, dass sie mitunter Produkte herausbringen, die es vom Hersteller des Originals überhaupt nicht gibt.




Produktfälschung


Bei einer Produktfälschung werden Waren gefertigt, deren Ingredienzien trotz der von den Fälschern genutzten gleichartigen Verpackungen wie die des Originals  und des gleichen Namens wie des bekannten Originalprodukts in der Regel nur minderwertig, oder überhaupt gar nicht vorhanden sind. Nicht selten sind derartige Produktfälschungen höchst gefährlich für die Gesundheit. Neben dem Schaden durch die auf dem Markt befindlichen Fälschungen, die zu Verkaufsrückgängen des Originals führen, entstehen für den eigentlichen Hersteller Risiken wie Imageschäden und Produkthaftungsverfahren.


Sklavische Fälschung


Bei der sklavischen Fälschung versucht der Fälscher nach Möglichkeit, das Originalprodukt komplett identisch zu kopieren. Demzufolge wird für die Fälschung der original Markenname genutzt und auch die Verpackung sieht identisch aus. Bei Produkten der pharmazeutischen Industrie oder auch bei kosmetischen Produkten bemüht sich der Fälscher sogar, die bekannten Inhaltsstoffe des Originals zu nutzen. Somit ist eine solche Fälschung für den Nutzer kaum vom Original zu unterscheiden. Für den Hersteller und Entwickler des Produktes ergeben sich aber enorme Schäden, da dieser in der Regel sehr hohe Kosten für Forschung und Entwicklung hatte und dann das Produkt auch noch mit entsprechendem Marketing bekannt machen musste. Der Fälscher hatte diese Kosten nicht und kann mithin das Produkt weit unter dem Preis des Originals anbieten.


Wenn auch Sie befürchten, dass Ihre Produkte und Warenillegal nachgeahmt, gefälscht und kopiert werden, dann zögern Sie nicht, sich von einem Detektiv dahingehend beraten zu lassen, welche Ermittlungswege und Beweismöglichkeiten Ihnen eine Detektei bieten kann. Kontaktieren Sie für eine Beratung die gebührenfreie Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584) an.


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Weinstadt, Privatdetektiv Weinstadt, Privatermittler Weinstadt, Dedektiv Weinstadt passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).