Ihre Detektei – Detektive ermitteln Zuverlässiger Detektiv – 0800detektiv.de<br />


0800-Detektiv – Wittenberg ist Einsatzort

Gerne sind wir für Sie bundesweit tätig und kontaktierbar. Sie erreichen einen Detektiv für Wittenberg für eine diskrete Sofortberatung unter der kostenfreien Detektiv-Hotline 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584). Merken Sie sich einfach die kostenlose Vorwahl 0800 und tippen dann auf der Tastatur Ihres Telefons die Buchstaben DETEKTIV, so als würden Sie eine SMS schreiben. Unsere Detektive sind zeitnah für Sie in ganz Deutschland einsatzbereit.

Privatdetektiv für Wittenberg gesucht? Wir helfen Ihnen weiter.

#redirect lutherstadt wittenberg



Quelle: WikiPedia

Handy auf abhören prüfen

Die fortschreitende Abhörtechnik macht nicht vor einem Handy halt. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Möglichkeiten, ein Handy abzuhören. Neben der einfach zu beschaffenden Abhörsoftware für ein Handy und dem Einsatz eines IMSI-Catchers, der es ermöglicht, Handygespräche abzuhören, gibt es inzwischen ganz perfide Methoden, bei denen das betroffene Handy vom Abhörer gar nicht mehr berührt werden muss. Vielmehr wird das Handy nur noch vom Täter angerufen und nach 30 Sekunden ist es zu spät - man wird abgehört.

Wenn auch Sie befürchten, dass Ihr Handy abgehört wird, sollten Sie sich entweder von dem Handy trennen oder Ihr Handy auf abhören prüfen lassen, wobei Ihnen unsere Experten gerne dienlich sind. Dazu müssen Sie das Handy allerdings für einige Tage einschicken, da wir nur am Technikplatz das Handy auf abhören prüfen können.

Schicken Sie uns mittels des Kontaktformulars eine sichere Telefonnummer, damit wir Sie anrufen können. Wir werden uns dann unverbindlich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen das weitere Prozedere und den Ablauf sowie die Untersuchungsschritte zu erklären. Ihr Anliegen wird dabei von uns absolut diskret behandelt. Vergessen Sie bitte nicht, ein Zeitfenster anzugeben, binnen dessen Sie erreichbar sind. Bitte rufen Sie allerdings nicht von dem Handy an, das im Verdacht steht, abgehört zu werden, denn das könnte kontraproduktiv sein.

Arbeitnehmerbeobachtung

Auch das Bundesarbeitsgericht hat erklärt, dass eine Arbeitnehmerbeobachtung gerechtfertigt sein kann. Sofern es begründete Verdachtsmomente gegen einzelne Arbeitnehmer gibt, darf der Arbeitgeber externe Kontrollinstitutionen beauftragen, um in einem Verdachtsfall eine Arbeitnehmerbeobachtung durchführen zu lassen. Die Zustimmung eines Betriebsrats zur Einschaltung einer Detektei ist dabei nicht notwendig laut Beschluss des Bundesarbeitsgerichts 1 ABR 26/90. Dort heißt es, dass der Einsatz von Detektiven zur Überwachung von Arbeitnehmern bei der Erfüllung ihrer Arbeitspflicht nicht der Mitbestimmung des Betriebsrats unterliegt.

Eine Videoüberwachung im Betrieb ist allerdings nur statthaft, wenn zuvor das schutzwürdige Interesse des Arbeitgebers durch nachvollziehbare Anhaltspunkte festgestellt wurde. Dieses ist beispielsweise als Präventivmaßnahme gegen Diebstähle gegeben.  Bei der Prävention wird die Videoüberwachungsanlage in offener und somit sichtbarer Form eingesetzt. Die Arbeitnehmer sind darüber in Kenntnis zu setzen.  Bei der Videoüberwachung als Präventivmaßnahme ist eine Abstimmung mit dem  Betriebsrat notwendig, sofern es einen solchen gibt. Bei einem konkreten Tatverdacht auf Mitarbeiterdiebstahl ist es allerdings auch möglich, eine verdeckte Videoüberwachung zu installieren, ohne die Mitarbeiter zu informieren, da die Videoüberwachung ansonsten ins Leere gehen würde. Eine Audioüberwachung erfolgt grundsätzlich nie, da das Abhören von Gesprächen oder Mitarbeitern nicht statthaft und in der Regel sogar strafbar ist. Von Anfragen zu dem Thema Abhören von Mitarbeitern bitten wir Abstand zu nehmen, da wir diese grundsätzlich ablehnen.

Der Hauptaspekt der Arbeitnehmerbeobachtung liegt bei der Kontrolle von krankgeschriebenen Mitarbeitern, die im Verdacht stehen, die Krankheit lediglich zu simulieren.

Der Arbeitgeber darf sowohl unangemeldete Hausbesuche beim Arbeitnehmer machen und auch eine  Überwachung  des Arbeitnehmers durch Privatdetektive während des Krankenstandes veranlassen.  Wird der Arbeitnehmer überführt und kann ihm ein Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall  bewiesen werden, dann sind eine Abmahnung oder eine ( fristlose) Kündigung die Folge. Auch eine Strafanzeige gegen den Betrüger ist nicht ausgeschlossen. Wird der Arbeitnehmer überführt, können die  Lohnfortzahlung gestoppt werden und die Detektivkosten zurückgefordert werden, da diese gemäß  §91 ZPO als Schadensersatz vom Arbeitnehmer eingefordert werden können.

Bei Fällen einer notwendigen Arbeitnehmerüberwachung steht Ihnen unsere Detektei gerne mit erfahrenen Detektiven als diskreter und korrekter Partner zur Seite. Lassen Sie sich zum Thema Arbeitnehmerbeobachtung von einem Detektiv kostenfrei beraten unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).


Auf dieser Detailseite finden Sie Informationen und Fallbeispiele, die zu den Begriffen Detektiv Wittenberg, Privatdetektiv Wittenberg, Privatermittler Wittenberg, Dedektiv Wittenberg passen und unter denen diese Seite schon gesucht wurde.
Kostenfreie Beratung unter 0800-DETEKTIV (0800-33 83 584).